Zur Navigation Zum Inhalt

KONTAKT  |  LINKS  |  ARCHIV  |  IMPRESSUM
 

Plötzlicher Todesfall im Gelsensport Kollegium

Mit großer Bestürzung erreichte uns, die Belegschaft von Gelsensport am vergangenen Sonntag die Nachricht vom Tode Franz Bartkowskis.
Franz Bartkowski war, wie kaum jemand anderes das Gesicht der allseits beliebten und viel frequentierten Sportanlage „Offene Tür“ am Berger See in Gelsenkirchen-Buer.
Franz Bartkowski wohnte, als Platzwart der Anlage mit seiner Familie in der an die Sportanlage angeschlossene Wohnung und war so stets erster Ansprechpartner für alle Menschen, die Fragen hatten, Hilfe benötigten oder Rat suchten. Auch der durch seine Familie betriebene Kiosk auf der Anlage war in seiner Art sicher etwas ganz Besonderes.
Zwischen ihm und vielen Besuchern der Anlage hatte sich über die Jahre hinweg mitunter sogar so etwas wie ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt. Er war aber nicht nur der Platzwart der Sportanlage „Offene Tür“ und ein verlässlicher, ehrlicher und freundlicher Mensch, sondern auch Obmann des Sportabzeichens des LSB für den Bereich der Stadt Gelsenkirchen.
Auch in diesem Bereich wird uns Franz Bartkowski als kompetenter und verlässlicher Ansprechpartner in Erinnerung bleiben.
Der Breitensport in Gelsenkirchen hat mit seinem Tode sicher eines seiner letzten „Originale“ verloren.

Franz Bartkowski starb am 04. Juli 2015 im Alter von 57 Jahren.
Wir alle sind aufrichtig betroffen von seinem Tode und möchten uns hiermit für 33 Jahre der Zusammenarbeit bedanken.
Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und Freunden.