Zur Navigation Zum Inhalt

KONTAKT  |  LINKS  |  ARCHIV  |  IMPRESSUM
 

Insgesamt 27 Sporthallen in Gelsenkirchen bis auf Weiteres gesperrt

12.08.2015 Auch in Gelsenkirchen wurden zu Beginn dieser Woche, wie in der vergangenen Woche bereits in Bochum, sicherheitsrelevante Mängel an den Deckenkonstruktionen einiger Sporthallen festgestellt.
Nach eingehender Prüfung der Sporthallen in den letzten drei Tagen, ist das Hochbauamt der Stadt Gelsenkirchen, in diesem Falle zuständig, zu der Entscheidung gelangt, insgesamt 27 Sporthallen im Stadtgebiet Gelsenkirchen zu sperren. 

Die Deckenkonstruktionen in den genannten Hallen stammen allesamt aus den 70er Jahren. Die dort verbauten Deckenplatten sind senkrecht genagelt. Momentan gehen die Überlegungen in die Richtung, die Nägel an den problematischen Stellen durch Schrauben zu ersetzen. Inwieweit das umsetzbar ist und die festgestellten Mängel dadurch behoben werden können, ist zur Zeit leider noch nicht absehbar. 
Uns ist bewusst, dass diese Situation gerade für den Schul- und Vereinssport ärgerlich ist, bitten aber um Ihr Verständnis, denn, so gern wir in unserer Stadt auch ausreichend Möglichkeiten für Sport und Bewegung bieten möchten, Sicherheit geht in jedem Falle vor. 

Konkret sind momentan folgende Hallen für den Schul- und Vereinssport gesperrt: 
 

  • Liboriusstraße 3 (nicht die danebenstehende Halle auf der Antoniusstraße)
  • Turstraße 19 (Grundschule)
  • Schwalbenstraße 24 (nur die große Turnhalle ist gesperrt)
  • Fanz-Bielefeld-Straße 50
  • Leipziger Straße 1
  • Vandalenstr. 43
  • Emmastraße 12-16
  • Die alte Halle am Hagemannshof 5
  • Haidekamp 69
  • Danziger Straße 22
  • Die Gymnastikhalle Am Dahlbusch 98
  • Middelicher Straße 221
  • Hans-Böckler-Allee 53
  • Surkampstraße 53
  • Grimmstraße 44
  • Grenzstraße 3
  • Claubstraße 21
  • Im Brömm 6
  • Hansastraße 4
  • Röttgersweg 20
  • Spindelstraße 8
  • Mehringstraße 16
  • Eppmannsweg 34
  • St. Michael-Straße 1
  • Breddestraße 21
  • Goldbergstraße 93
  • Nollenpad 29, Halle 2
     

Im Falle weiterer Entwicklungen und Neuigkeiten halten wir Sie selbstverstänldich auf dem Laufenden. 
Bei Fragen zur momentanen Situation können Sie sich gerne an unsere Verwaltung wenden.