Zur Navigation Zum Inhalt

KONTAKT  |  LINKS  |  ARCHIV  |  IMPRESSUM
 

Bewegt älter werden

Gerade im oder vielmehr mit zunehmendem Alter kommt Bewegung eine Schlüsselfunktion zu, die grundlegend ein gesundes und in gewissen Bereichen auch komfortables, zufriedenes und weitestgehend selbstständiges Leben ermöglicht.

Warum ist Bewegung gerade im Alter so wichtig?
Das ist in erster Linie damit zu erklären, dass es einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen geistiger Aktivität und körperlicher Bewegung gibt und dass Bewegung hilft, die Mobilität zu erhalten oder gar zu verbessern, was wiederum wichtig für die Selbstständigkeit ist und die Basis bildet, um auch weiterhin am gesellschaftlichen und sozialen Leben teilnehmen zu können. Kurz und gut: Bewegung und das daraus folgende sind wichtig für die Lebensqualität im Alter.

Maßgeschneiderte Angebote 
Wir bei Gelsensport sehen es als eine wichtige Aufgabe an, Bewegung gerade im Alter zu fördern und haben uns zum Ziel gesetzt, das auf eine Weise zu tun, die Seniorinnen und Senioren dort abholt, wo sie im alltäglichen Leben stehen. Anders ausgedrückt sind wir sehr darum bemüht, unsere Angebote in diesem Sektor nicht einfach nur mit dem Etikett „für ältere Menschen“ zu versehen, sondern möchten Angebote schaffen, die wirklich auf die Bedürfnisse älterer Mitbürger abgestimmt sind.

Bewegt älter werden in Gelsenkirchen
Seit nun mehr 2006 sind wir deshalb mit unserem Projekt „Bewegt älter werden in Gelsenkirchen“, ein vom LSB NRW ins Leben gerufenes und gefördertes Handlungsfeld, stetig bemüht, neue, und vor allen Dingen, passende Angebote für Seniorinnen und Senioren zu entwickeln und durchzuführen. Dieses Projekt bedeutet für uns aber nicht nur, dass Angebote im Bereich „Sport und Bewegung“ angestrengt, gefördert und durchgeführt werden, sondern auch, dass wir bemüht sind, infrastrukturelle und kommunikative Anreize und Verbesserungen zu geben oder vorzunehmen. Wir möchten ältere Menschen nicht nur zu Sport und Bewegung motivieren, sondern Ihnen auch Möglichkeiten zur Vernetzung und Kommunikation bieten. Soziale Vereinsamung ist hier das Stichwort.

Dabei sind z.B. die Gelsenkirchener Sportvereine ein wichtiger Partner. Mitgliedschaftsmodelle für ältere Menschen zu entwickeln, wie auch bspw. Übungsleiter speziell für den Umgang mit Seniorinnen und Senioren zu schulen, sind dabei nur einige von vielen Aufgaben, die uns bei unserem Projekt „Bewegt älter werden in Gelsenkirchen“ immer wieder fordern.

Gleiches gilt aber unter anderem auch für die Entwicklung von genau auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnittener Übungsmaterialien, die uns immer wieder vor Herausforderungen stellt, aber gleichzeitig tolle Ergebnisse hervorbringt.

Zuständig und verantwortlich für dieses Projekt ist Sara Homes, die Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite steht. 

Weiterführende Informationen rund um das Thema "Bewegt älter werden" finden Sie ebenfalls auf der entsprechenden Seite des LSB NRW.