Zur Navigation Zum Inhalt

KONTAKT  |  LINKS  |  ARCHIV  |  IMPRESSUM
 

Inklusion

Inklusion ist ein Thema, dass heute sehr aktuell ist und gesamtgesellschaftlich zunehmend an Bedeutung gewinnt. Spätestens seit dem 2008 in Kraft getretenen Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen der Vereinten Nationen (UN-BRK), das zum Ziel hat, Menschen mit Behinderungen die gleichberechtigte Teilnahme und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, ist die Auseinandersetzung mit dem Themenbereich Inklusion zur absoluten Notwendigkeit geworden.

Was bedeutet das für das Leben in Gelsenkirchen?
Gelsenkirchen hat sich auf den Weg gemacht zu einer Stadtgesellschaft, an der alle gleichberechtigt teilhaben und die niemanden ausschließt, was auch immer seine Besonderheit ist. Ziel ist es, sorgende Gemeinschaften in den Stadtvierteln entstehen zu lassen.
Die Verwaltung erarbeitet in enger Abstimmung mit einem zivilgesellschaftlichen Prozess erste Grundlinien eines Aktionsplanes. Dabei geht es nicht nur um eine Sammlung all dessen, was für eine inklusive Stadtgesellschaft wünschenswert und erforderlich wäre, sondern um die Formulierung realistischer Ziele und Vorhaben, die von der Stadtgesellschaft bewältigt werden können. Natürlich ist auch die Umsetzung gesetzlicher Anforderungen ein Bestandteil des Aktionsplanes. Der Aktionsplan soll jährlich überprüft und fortgeschrieben werden.