Zur Navigation Zum Inhalt

KONTAKT  |  LINKS  |  ARCHIV  |  IMPRESSUM
 

Leitbild

Präambel

Gelsensport e.V. ist die Dachorganisation der Sportvereine in Gelsenkirchen und erledigt gleichzeitig die Aufgaben der Sportverwaltung für die Stadt Gelsenkirchen. Auf kommunaler Ebene gestaltet Gelsensport e.V. maßgeblich die Sportförderung, Sportentwicklung und Sportberatung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gelsensport e.V. und der Stadt Gelsenkirchen bilden eine organisatorische Einheit.
Die politisch notwendigen Entscheidungen der Sportförderung nach den Kriterien des Sportförderungsplans liegen beim Sportausschuss, den Bezirksvertretungen und dem Rat der Stadt Gelsenkirchen.

Gelsensport e.V. verfolgt das sportpolitische Ziel, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zur kontinuierlichen Beteiligung im Breitensport anzuregen.

Das vorliegende Leitbild soll die Grundprinzipien Gelsensports aufzeigen und einen transparenten Einblick gewähren. Darüber hinaus soll es Kontinuität schaffen, indem es Prinzipien aufzeigt, die sowohl die interne als auch die externe Aufstellung verdeutlichen. Das Leitbild soll die Arbeit aller Beteiligten konstruktiv unterstützen. Eine kritische Auseinandersetzung mit den Inhalten ist ebenso erwünscht wie ein konstruktiver Dialog.

Wir lassen uns bei unserer Arbeit vom humanistischen Menschenbild und den Idealen der olympischen Bewegung leiten. Respekt, gegenseitige Wertschätzung, Leistungsbereitschaft, Partnerschaft und Fairplay sind Ansprüche, gemäß denen wir in unserer demokratisch verfassten Gesellschaft leben wollen. Der Mensch mit seinem selbstbestimmten physischen, psychischen und sozialen Wohlbefinden steht dabei im Mittelpunkt unseres Handelns.

 

Selbstbild – Wir über uns

Gelsensport e.V. sieht sich selbst als Partner auf allen relevanten Ebenen, als Partner der Menschen der Stadt Gelsenkirchen, die Sport treiben und derer, die gerne Sport treiben möchten, aber bislang noch nicht den ersten Schritt gewagt haben. Wir sind Ansprechpartner der Vereine und der Stadtverwaltung, aber auch jedes einzelnen Bürgers Gelsenkirchens. Dabei ist es unser erklärtes Ziel stets Neutralität zu wahren und unabhängig zu bleiben, um allen Beteiligten gleichermaßen gerecht zu werden.

Wir haben den Anspruch, Probleme nicht nur in akuten Fällen zu beheben, sondern auch Mechanismen zu entwickeln, die es uns ermöglichen, Problemquellen frühzeitig zu erkennen und einzudämmen. Wir sind nicht nur Beobachter, sondern verstehen uns auch als Multiplikator, der einen umfassenden Informationsfluss auf allen für den Sport bedeutsamen Ebenen garantiert.

Gelsensport e.V. will Traditionen bewahren und gleichzeitig Platz für Innovationen schaffen, wobei stets gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge ins Blickfeld genommen werden. Wir verfolgen das Ziel, die soziale Gerechtigkeit voranzutreiben, auf Missstände aufmerksam zu machen und diese gemeinsam mit den jeweils Verantwortlichen gezielt anzugehen. Zudem möchten wir die Kultur des Sports weiter etablieren und den gesellschaftlichen Stellenwert des Sports insgesamt steigern.

 

Unsere Tätigkeitsfelder 

Unterstützung gemeinnütziger Sportvereine

Gelsensport e.V. unterstützt zuallererst gemeinnützige Sportvereine. Sie stellen zusammen mit den Sportverbänden die traditionellen Träger des Sports dar. Da sie über qualifizierte, fachlich kompetente Mitarbeiter verfügen und eine sachliche Ausstattung haben, die ein differenziertes und umfassendes Sportangebot für eine Vielzahl von Menschen ermöglichen, sind sie für eine kontinuierliche Sportentwicklung unersetzbar. Daher bedürfen sie einer besonderen und umfassenden Förderung und Unterstützung. Gelsensport fühlt sich dazu verpflichtet, die gemeinnützigen Sportvereine dabei zu unterstützen, ihr Angebot kontinuierlich auszubauen und an den Bedürfnisse aller Bürgerinnen und Bürger auszurichten.

 

Sportverwaltung

Gelsensport e.V. übernimmt die Aufgaben des Sportamtes und ist für sämtliche mit dem Sport in Zusammenhang stehende Verwaltungstätigkeiten zuständig. Wir arbeiten dem Sportausschuss zu und bereiten sportpolitische Entscheidungsprozesse vor. Darüber hinaus sind wir für die Mittelverwaltung im gesamten Gelsenkirchener Sportbereich zuständig, und zwar auf der Grundlage der Entscheidungen der zuständigen Ausschüsse und des Rates der Stadt. Wir bemühen uns auch hier um größtmögliche Transparenz und Gerechtigkeit.

 

Unsere Prinzipien

Förderung der Diversität

Gelsensport e.V. ist sich der sowohl gesamtgesellschaftlichen als auch der speziell im Sport existierenden Diversität bewusst und begrüßt diese. Daher fördern wir sie maßgeblich und berücksichtigen diese im größtmöglichen Umfang auch organisatorisch.

Wir fühlen uns dazu verpflichtet, die unterschiedlichen und komplexen Interessen aller Sportlerinnen und Sportler zu berücksichtigen. Daher fördern wir nicht nur den Breiten- und Gesundheitssport, sondern auch den Leistungssport. Da immer mehr Menschen auch vereinsungebundenem Sport nachgehen, erhebt Gelsensport e.V. den Anspruch, auch dieser Zielgruppe gerecht zu werden und bietet umfassende Möglichkeiten, um die Menschen bei der Gestaltung eines aktiven Lebensstils zu unterstützen.

 

Verbesserung der Lebensqualität

Sport trägt nicht nur zur Gesunderhaltung der Menschen bei und leistet auch einen immensen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität im Allgemeinen. Wir vertreten die Auffassung, dass jeder Mensch Spaß am Sport haben kann, vorausgesetzt er verfügt über die entsprechenden Möglichkeiten. Daher ist es ein grundlegendes Prinzip Gelsensports, ein möglichst umfassendes Angebot zu gewährleisten, dass flächendeckend verfügbar ist. Jeder Bürgerin und jedem Bürger der Stadt Gelsenkirchen soll die Möglichkeit geboten werden, den eigenen individuellen sportlichen Interessen wohnortnah nachzugehen.

 

Inklusion

Unser erklärtes Ziel ist es, die soziale Inklusion weiter voranzubringen.
An der Schnittstelle von Sport und Integration setzt sich Gelsensport e.V. dafür ein, den Sport als Medium, welches unabhängig von Sprache und Kultur dabei hilft, Hemmschwellen abzubauen und Barrieren zu überwinden, zu etablieren. Wir verstehen uns als „Dienstleister“, der als Ansprechpartner und "Mittler", die gemeinsame Integrationsarbeit vorantreibt und kommunalen Partnern, Vereinen und Migrantenselbstorganisationen eine Plattform für Vernetzung und Zusammenarbeit bietet. Mit den Ergebnissen aus bisherigen Erfahrungen sind neben der Netzwerkarbeit auch praktische Bewegungsangebote für die Zielgruppe der Migranten und Migrantinnen, Aktionstage, Qualifizierungs- und Informationsveranstaltungen unter Einbindung einer Vielzahl von Kooperationspartnern geplant. Gelsensport e.V. möchte sich hier insbesondere den Migrantenselbstorganisationen öffnen und ihnen als Partner zur Seite stehen. Denn wir sind uns darüber im Klaren, dass Sport eine Möglichkeit bietet, Kontakte zu knüpfen und interkulturelle Freundschaften zu schließen, die es unbedingt zu fördern gilt.

 

Soziale Funktion des Sports

Wir setzen uns intensiv mit den sozialen Problemen auseinander, mit denen sich Menschen zum Teil konfrontiert sehen. Daher versuchen wir sowohl, das Problem der sozialen Benachteiligung zu berücksichtigen und auf praktischer Ebene, diese Probleme anzugehen. Gelsensport e.V. möchte auch sozial benachteiligten Menschen ein sportliches Leben ermöglichen, unabhängig ihrer individuellen Situation und ihres Einkommens. Daher versuchen wir Rahmenbedingungen zu schaffen, die eine Teilnahme am kulturellen Leben möglich machen, und zwar auch in Fällen, in denen dies zunächst aufgrund spezifischer Lebensumstände schwierig erscheint. Denn überall da, wo der Wille zum Sport gegeben ist, versuchen wir gemeinsam mit den Menschen lösungsorientiert einen Weg zu finden und diesen zu begehen.

Sport in Gelsenkirchen soll die Möglichkeit bieten, Kontakte herzustellen, Engagement zu ermöglichen und zu fördern, sowie Anerkennung zu leisten und zu erhalten. Dies sind erklärte Ziele Gelsensports, welche mit Nachdruck tagtäglich angegangen werden.

 

Ökologische Verantwortung

Nachhaltigkeit ist ein grundlegendes Prinzip, welches wir auf allen Ebenen verwirklicht sehen wollen. Gelsensport e.V. strebt an, ökologische Verantwortung selbst zu übernehmen, dabei aber auch das Prinzip der Nachhaltigkeit gesamtgesellschaftlich zu etablieren und bei der Umsetzung zu helfen.

 

Sportangebote für alle Menschen

Gelsensport e.V. möchte Sport für alle Menschen der Stadt Gelsenkirchen anbieten, denn Sport ist für junge Menschen und Familien ebenso wichtig wie für Menschen mittleren Alters und Senioren.

Es zeigt sich, dass das Bild des sporttreibenden Menschen immer differenzierter wird. Gelsensport e.V. stellt sich der veränderten Sportlandschaft und wird neue Handlungskonzepte entwickeln, um angemessen auf die gesellschaftlichen Veränderungen zu reagieren. Wir entwickeln zukunftsfähige Lösungen, die Platz für Innovationen bieten ohne dabei bewährte traditionelle Strukturen zu zerstören.

Gelsensport verpflichtet sich dazu, allen Menschen unabhängig von Geschlecht, Religion, Hautfarbe, Meinung, gesellschaftlichem Stand oder Gesundheit gleichermaßen dabei zu unterstützen, Sport zu treiben.

 

Kinder und Jugendliche

Schon in früher Kindheit muss der Grundstein für einen sportlichen Lebenswandel gelegt werden. Vor diesem Hintergrund versucht Gelsensport e.V. schon den kleinen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Gelsenkirchen gerecht zu werden, indem ein umfassendes Angebot für Kinder entwickelt wird. Wir wissen jedoch auch, dass Sport mehr ist als bloße Bewegung. Zum Sport gehört die Vermittlung von Idealen, Prinzipien und sozialen Kompetenzen, wie Gerechtigkeit, Teamfähigkeit und Gemeinsinn. Daher soll vor allem im Bereich der Arbeit mit Kindern der Focus auf die Ausbildung sozialer Kompetenzen, der Gewaltprävention und der Stärkung der demokratischen Ideale liegen.

Die in der Kindheit angelegten Ideale sollen im Rahmen der Jugendarbeit weiter gefestigt und gefördert werden. Der Sport bietet neben der Möglichkeit, Sozialkompetenzen zu reflektieren und zu verbessern auch Gelegenheit, Kontakte zu schließen, diese kontinuierlich auszubauen und zu verbessern. Die individuelle Persönlichkeitsentwicklung, der Ausbau des Selbstwertgefühls und der respektvolle Umgang mit seinen Mitmenschen ist erklärter sport- und bildungspolitischer Auftrag und wird von Gelsensport e.V. maßgeblich mitgetragen. Es ist uns wichtig, neben regelmäßig stattfinden Vereinstreffen auch an der Gestaltung von Turnieren und Festen mitzuwirken, die Kinder und Jugendliche sowohl innerhalb der Stadt als auch überregional zusammenbringt und einen regen, konstruktiven Austausch ermöglicht. Da gerade im Kinder- und Jugendbereich oft innovative Ideen entstehen und eine starke Nachfrage nach außergewöhnlichen Sportarten besteht, hat Gelsensport e.V. das Projekt „Trendsportanlage Consol“ ins Leben gerufen, um Kindern und Jugendlichen aber auch Familien und Erwachsenen die Möglichkeit zu bieten, neue Sportarten auszuprobieren und in bislang unbekannte Bereiche hineinzuschnuppern. So wird beispielsweise im Rahmen von Workshops oder wöchentlichen Treffen das Erlernen von Streetsurfing, Fingerboarding oder auch Parcour ermöglicht.

Darüber hinaus widmen wir uns auch Problemfeldern wie im Sport auftretender sexualisierter Gewalt und Rassismus, indem wir die Gesellschaft sensibilisieren und aktiv gegen diese Probleme ankämpfen.

 

Senioren

Durch den fortschreitenden demographischen Wandel leben auch in Gelsenkirchen immer mehr Seniorinnen und Senioren. Auch im Alter haben viele Menschen das Bedürfnis, Sport zu treiben, sei es allein oder in einer Gruppe. Gelsensport e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieser Zielgruppe gerecht zu werden und daher speziell für ältere Menschen Sportangebote geschaffen, die es ihnen möglich macht, in angenehmer Atmosphäre Sport zu treiben und sich untereinander auszutauschen und somit Vereinsamung und gesellschaftlicher Isolation entgegenzuwirken. Kooperationen mit verschiedenen Netzwerkpartnern, wie zum Beispiel Wohnungsbaugesellschaften und Krankenkassen, sind dabei von entscheidender Bedeutung, um speziell diese Zielgruppe zu erreichen.

 

Menschen mit Behinderung

Menschen, die körperlich oder geistig beeinträchtigt sind, haben ebenso wie Menschen ohne Behinderung das Bedürfnis nach Bewegung und wünschen sich einen aktiven Lebensstil. Zum Teil benötigen sie allerdings besondere Unterstützung. Ein erklärtes Ziel Gelsensports besteht darin, auch Menschen mit Behinderung die Teilnahme am Sport zu ermöglichen, sei es im Verein, in privatem Rahmen oder in einer Gruppe von Personen, die sich mit ähnlichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen konfrontiert sieht. Hier versuchen wir auf jeden Menschen individuell einzugehen und Rahmenbedingungen zu schaffen, die es jedem Menschen ermöglichen, seinen Bedürfnissen und Fähigkeiten entsprechend Sport zu treiben. Diese Individualität wird beispielsweise auch beim Erwerb des deutschen Sportabzeichens berücksichtigt. So besteht die Möglichkeit das sogenannte „Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung“ zu erwerben. Die im Rahmen des Erwerbs zu leistenden Übungen werden der jeweiligen Behinderung angepasst.

 

Unsere Mitarbeiter

Ehrenamtliches Engagement

Der städtische Sport ist auf ehrenamtliches Engagement angewiesen. Eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgern spenden täglich einen Teil der ihnen zur Verfügung stehenden Zeit, um anderen Menschen zu helfen und leisten so einen gemeinnützigen Beitrag zur Sportförderung der Stadt Gelsenkirchen, der unverzichtbar geworden ist. Wir unterstützen die Menschen bei ihrer ehrenamtlichen Hilfe organisatorisch sowie inhaltlich und verstehen uns als kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner bei auftretenden Problemen.

 

Hauptamtliches Engagement

In vielen Bereichen des Sports sind Menschen hauptamtlich tätig, als Übungsleiter, in der Verwaltung und bei Gelsensport e.V. selbst. Diese Menschen sind für den Sport in Gelsenkirchen von entscheidender Bedeutung. Wir fühlen uns auch hier als kompetenter Ansprechpartner bei Problemen.

Um immer bestens informiert und aufgestellt zu sein, setzen wir uns dafür ein, dass unsere Mitarbeiter die Möglichkeit erhalten, an notwendigen Fortbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen teilzunehmen.
Wir arbeiten stets kundenorientiert und richten uns primär an den Bedürfnissen der sporttreibenden Bürgerinnen und Bürger aus und sorgen für ein attraktives und nutzbares Angebot, welches auf die Bedürfnisse der Menschen abgestimmt ist.