Zur Navigation Zum Inhalt

KONTAKT  |  LINKS  |  ARCHIV  |  IMPRESSUM
 

Inklusion durch Sport

Die Schaffung inklusionsförderlicher und damit auch gesundheitsförderlicher Lebenswelten ist eine Querschnittsaufgabe, die alle Akteure in der Kommune betrifft. Sport und Bewegung sind Betätigungsfelder, die ohne Zweifel hierzu einen entscheidenden Beitrag leisten können.

Sport und Inklusion - Gelsensport macht mit
Als einer der oben genannten Akteure ist selbstverständlich auch Gelsensport bemüht, bei der Schaffung solch inklusions- und gesundheitsförderlicher Lebenswelten mitzuwirken. Bereits in den letzten Jahren wurde damit begonnen, städtische Sportanlagen so umzugestalten, dass sie dem inklusiven Bedarf entsprechen. Behindertenparkplätze und -Toiletten oder Rampen für Rollstuhlfahrer, sowie generell barrierefrei Zugangsmöglichkeiten sind nur einige der Aspekte, die nach und nach umgesetzt worden sind und immer noch werden - denn Gelsensport ist sich des Umstands bewusst, dass dieser Prozess der Umgestaltung noch lange nicht abgeschlossen ist und es auch über die bereits be- stehenden Elemente hinaus Bedarfe gibt, denen es für die Gestaltung einer inklusiven Stadtgesellschaft nachzukommen gilt. 

Fragen zum Bereich Inklusion und Sport? Dann wenden Sie sich gerne an Tanja Eigenrauch, verantwortliche Mitarbeiterin für diesen Bereich.